3 : 0 – Anwesenheit der C Star von DefendEurope wirkt – drei NGO Schiffe haben bereits aufgegeben

  • Prudence
  • Iuventa
  • Sea Eye

Drei NGO-Schiffe, die bisher Personen ohne Visa oder sonstige Aufenthaltsberechtigung von der libyschen Küste nach Italien transportierten und damit den Schleppern auf der Mittelmeerroute gute Dienste leisteten, sind mit ihrem Geschäftsmodell gescheitert und fahren nicht mehr auf dieser Linie.

Zufall oder nicht? Seit die C Star vor der libyschen Küste liegt, zeigen italienische und libysche Marine, dass es sehr wohl möglich ist, die Außengrenzen der Staaten am Mittelmeer zu sichern.

Die Sicherung der EU-Außengrenzen ist möglich - diese Beweisführung hat die C Star erbracht und ihren Auftrag damit bereits zu 101% erfüllt.

Ein bisschen scheint es so zu sein wie im London des ausgehenden 19. Jahrhundert, wo mit der Einführung der Straßenbeleuchtung die Kriminalität zurück ging, da die Verbrecher das Licht scheuten. Sie fürchteten gesehen zu werden und für ihr strafbares Tun verantwortlich gemacht zu werden. Seit Anfang August 2017 beleuchtet die C Star den Tatort libysche Küste. Tritt eine analoger Effekt ein?

Die Bagetellisierung des IS durch deutsche Medien nimmt skurile Formen an

Der IS treibt in Europa sein mörderisches Unwesen. Die Motivation beziehen die IS-Soldaten, gleich welcher Nationalität oder welchen Geschlechts, aus dem Koran.

Deutsche Medien ficht das nicht an. Sie sprechen, wenn zum Beispiel in Berlin der Tunesier Amri ein Blutbad anrichtet, ein Bachir Hamou aus Algerien französische Soldaten in Paris überfährt oder es zu der Bluttat mit Lkw in Nizza gekommen ist lieber von einem

  • Unfall
  • Vorfall
  • Unfallflucht
  • unklarem Sachverhalt
    oder, wie gestern zu dem IS Angriff in Paris, von einem schlechten
  • Ausweichmanöver.

Verrückt, meint ihr? Das sehen viele Medienvertreter anders. „Die Bagetellisierung des IS durch deutsche Medien nimmt skurile Formen an“ weiterlesen

Schlepperei im Mittelmeer – jetzt geht es den Schleppern an den Kragen

Mehrere NGO-Schiffe holten Monate lang unbehelligt Migranten an der 12 Meilen Zone nahe der libyschen Küste ab und schipperten sie übers Mittelmeer nach Italien, obwohl Häfen in Libyen und Tunesien nur wenige Seemeilen entfernt lagen. „Schlepperei im Mittelmeer – jetzt geht es den Schleppern an den Kragen“ weiterlesen

EU zeigt keine Solidarität mit Italien – nur DefendEurope unterstützt im Mittelmeer

Italien bemüht sich nach Kräften, die Mittelmeerroute zu schließen. Und was tun die europäischen Partner in der EU und die EU selbst, um Italien zu unterstützen? Die Antwort ist einfach: nichts. „EU zeigt keine Solidarität mit Italien – nur DefendEurope unterstützt im Mittelmeer“ weiterlesen

Mittelmeerroute wird geschlossen – C Star von DefendEurope vor Ort

Steht die Mittelmeerroute vor der Schließung? Viele Fakten sprechen dafür.

Im Kampf gegen Schlepperbanden hat Italien einen Militäreinsatz vor Libyens Küste beschlossen. Ein größeres Kriegsschiff der italienischen Marine hat sich nach unseren Erkenntnissen bereits in libysche Hoheitsgewässer begeben.  Am selben Tag wurde die „Iuventa“ beschlagnahmt, mit der bis dahin die deutsche NGO „Jugend rettet“ Migranten von der libyschen Küstenähe abholte und nach Italien brachte. „Mittelmeerroute wird geschlossen – C Star von DefendEurope vor Ort“ weiterlesen

IS-Angriffe in Europa – die Liste der Schutzlosigkeit gegenüber islamischen Angreifern

Die Liste benennt IS-Angriffe in Europa und sonst islamisch motivierte Angriffe weltweit mit aus deutscher Sicht besonderer Bedeutung für Deutschland.

Die Ereignisse und Cluster auf der Zeitachse zeigen signifikante Muster:

Grafik:  IS Angriffe in Europa in Clustern, der Terror schwillt massiv an und folgt Mustern  (c) wegecon 2017

„IS-Angriffe in Europa – die Liste der Schutzlosigkeit gegenüber islamischen Angreifern“ weiterlesen

Terror in Deutschland – Bundes- und Landesregierungen lassen Bevölkerung schutzlos

In vielen deutschen Städten, zuletzt in Hamburg – Barmbek hat der islamistische Terror seine Blutspur gezogen. Es sind je nach Sprachgebrauch „Schutzsuchende“, „Flüchtlinge“, Geflüchtete“ oder „Asylbewerber“, auf jeden Fall moslemische Ausländer, die mit Messern, Äxten, Bomben und Lastkraftwagen die deutsche Bevölkerung ermorden. „Terror in Deutschland – Bundes- und Landesregierungen lassen Bevölkerung schutzlos“ weiterlesen

EuGH bestätigt unsere Rechtsauffassung: Dublin III galt und gilt – Merkels Grenzöffnung war rechtswidrig

Eine Ausnahmesituation wie die seit 2015 andauernde 2015 setzt die Asylregelungen aus Sicht des EuGH nicht außer Kraft. Wer in der EU Asyl beantragen will, muss das in dem Mitgliedsstaat tun, in den er als erstes einreist. Dieses Land ist für die Bearbeitung des Antrags zuständig. „EuGH bestätigt unsere Rechtsauffassung: Dublin III galt und gilt – Merkels Grenzöffnung war rechtswidrig“ weiterlesen

Und was ist ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat ein über alle Parteigrenzen hinweg wirkendes Wahlplakat geschaffen. Es ist schlicht, die Parteivorsitzende Frauke Petry hält ihr Baby im Arm, sieht in die Kamera, das Baby hat die Augen geschlossen.

Frauke Petry‏: Es ist an der Zeit, aufzustehen und für unser Land Flagge zu zeigen. Damit unsere Kinder eine Zukunft haben. #TrauDichDeutschland   #AfD

„Und was ist ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?“ weiterlesen

Afrika helfen bedeutet Fluchtanreize setzen – hören wir mit beidem auf!

Unsere These: Entwicklungshilfe (und andere Hilfen) fördert Fluchtursachen und behindert die Wirtschaft der Empfängerländer.

Im Jahr 2013 (letztes statistisches Jahr mit komplett vorliegenden Zahlen) bekamen in der Reihenfolge Syrien, Palästina, Sudan, Südsudan, Jordanien, Libanon, Somalia, Äthiopien, Afghanistan und Kongo die meiste Entwicklungshilfe. Der Zusammenhang „Anzahl Flüchtender“ zu „Höhe der Entwicklungshilfe“ ist signifikant. „Afrika helfen bedeutet Fluchtanreize setzen – hören wir mit beidem auf!“ weiterlesen