#abmerkeln – über die Einschränkung der Meinungsfreiheit

Auf Twitter starte am 9.1.2016 der Hashtag #abmerkeln durch.

trends1840
Twitter, 9.1.2016, ca. 18.40 h

abmerkeln bedeutet so viel wie „Frau Merkel, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, möchte bitte zurücktreten“. Erstaunlich: am Sonntag morgen begann #abmerkeln weltweit auf englisch zu trenden. Schon bis Samstag Abend sprachen sich über 11.400 User mit eigenen Statements dafür aus:

Weil meine Töchter sich den Mann für ihren ersten Sex selbst aussuchen sollen


Da sagt selbst Amerika das weg muss


Einfach mal lesen was die internationalen Medien zu Deutschland schreiben. Die Welt schüttelt den Kopf.


Was 1989 die Mauer war, scheint heute die Merkel zu sein.


weil ich jetzt erst verstehe was 85 j. Nachbarin sagte:“Jemand der in der DDR promovieren durfte, dem hat man nicht vertraut“


weil ich eine im 21. Jahrhundert lebende, junge und selbstbewusste Frau bin und kein laufender Lampenschirm/Zelt!


weil ich für meine Freunde, meine Familie, für Deutschland eine sichere und positive Zukunft möchte.


weil wir lieber als Volk vergreisen wollen, als das Greisenalter gar nicht zu erreichen


Grenzwertige oder offen rassistische Beiträge wie „VergewaltigendeFlüchtlinge“ blieben die Ausnahme und wurden von anderen User mit Worten wie „Keine Gewalt“ zurückgewiesen.
– ich will euch ja nicht den schönen tag versauen, aber die sind da, auch wenn sich die Wachtel in Luft auflöst..

Deftig beleidgend äußerte sich ein Abgeordneter eines Landesparlamentes. Auch er wurde auf die Befolgung der Umgangsregeln hingewiesen.

 

Auch am Sonntag blieb #abmerkeln Nummer 1 in den Twitter Trends.

Twitter Trends, So., 10.1.2016, 14.00 h
Twitter Trends, So., 10.1.2016, 14.00 h

Im Sog von #abmerkeln trendete am Sonntag sogar ‚New York Times‘ in die Twitter Charts.

Die renommierte  New York Times hatte Frau Merkel ebenfalls zum Rücktritt aufgefordert und wurde auf den englischsprachigen #abmerkeln Tweets häufig zitiert.

Am Samstag Abend entfernte Twitter offensichtlich #abmerkeln aus der hauseigenen Autovervollständigung, in die hauseigenen Charts war der Begriff später nicht mehr zu finden – wohl aber bei anderen Anbietern.

Ein eklatanter Verstoß gegen Meinungsfreiheit und Meinungsbildungsprozess der Erinnerungen weckt.

Die Pressestelle von Twitter hat auf die am Sonntag Morgen via E-Mail gestellten Fragen bisher nicht reagiert. Wir werden gegebenenfalls nachberichten.

Im vorliegenden Fall hat Twitter die Meinungsfreiheit erheblich eingeschränkt. Es stellt sich die Frage, wem die Einschränkung der Meinungsfreiheit nutzt. Twitter selbst erwirtschaftet mit seinen Usern bares Geld, den Usern die Nutzung einzuschränken, macht aus wirtschaftlicher Sicht wenig Sinn. Bleibt der Umstand, dass Twitter als amerikanisches Unternehmen Einfluss auf den Meinungsbildungsprozess in Deutschland genommen hat.

Wem hat’s genützt?

Brave new world.

abmerkeln-julia