EuGH bestätigt unsere Rechtsauffassung: Dublin III galt und gilt – Merkels Grenzöffnung war rechtswidrig

Eine Ausnahmesituation wie die seit 2015 andauernde 2015 setzt die Asylregelungen aus Sicht des EuGH nicht außer Kraft. Wer in der EU Asyl beantragen will, muss das in dem Mitgliedsstaat tun, in den er als erstes einreist. Dieses Land ist für die Bearbeitung des Antrags zuständig. „EuGH bestätigt unsere Rechtsauffassung: Dublin III galt und gilt – Merkels Grenzöffnung war rechtswidrig“ weiterlesen