Kreative Twitteruser reanimieren Zensuropfer Kolja Bonke

Seitdem Kolja Bonke auf Twitter gesperrt ist und seine Kommunikation über Gab (gab.ai) führt, wurden seine satirischen Bemerkungen auf dem Microblogdienst Twitter von vielen Usern vermißt.

Jetzt erlebt Bonke auf Twitter sein Revival. Von einem „Bonke-Spiegel“ werden seine Texte und Links 1:1 nach Twitter gespiegelt, wo man sie dann wiederum innerhalb Twitter retweeten, kommentieren oder favoritisieren kann. Wer sich hinter diesem Account verbirgt, ist uns nicht bekannt.

Ein kleiner Sieg für die Meinungsfreiheit, die der Zensur in diesem Fall ein Schnippchen geschlagen hat.

Zensur? Facebook wirbt mit Tipps zum Erkennen von Falschmeldungen

Facebook veröffentlicht in deutschen Tageszeitungen ganzseitige Anzeigen mit Tipps zum Erkennen von Falschmeldungen. Unter kurzen Überschriften wie „Lies Überschriften kritisch“, „Sieh dir die URL genau an“, „Überprüfe die Quelle“, „Achte auf ungewöhnliche Formulierungen“, „Sieh dir Fotos genau an“, „Überprüfe die Datumsangaben“ und „Überprüfe die Beweise“ wird allgemein an die Kritikfähigkeit der User appelliert. „Zensur? Facebook wirbt mit Tipps zum Erkennen von Falschmeldungen“ weiterlesen

Heftige Kritik am BMI – permanenter Rechtsbruch durch Behörden?!

Das Bundesministerium des Innern, kurz: BMI, erlebt dieser Tage einen „gesitteten Shitstorm“. Twitternde Menschen sind empört über die Praxis des BMI, gegen Recht und Gesetz Ausländer im Land zu lassen bzw. diese entgegen der grundgesetzlichen Regeln und der EU-Verträge überhaupt erst illegal ins Land zu lassen. „Heftige Kritik am BMI – permanenter Rechtsbruch durch Behörden?!“ weiterlesen

Maas und das Ende des Rechtsstaates: Twitter zensiert bereits Karrikaturen

Das soziale Nachrichtennetzwerk Twitter hat begonnen, exklusiv für die Bundesregierung und nur in Deutschland Inhalte zu blocken. „Maas und das Ende des Rechtsstaates: Twitter zensiert bereits Karrikaturen“ weiterlesen

Eine Zensur soll stattfinden: durch Correctiv.org bei Facebook

Die us-amerikanische Firma Facebook will den Wahrheitsgehalt von Beiträgen in Deutschland vom Recherchezentrum Correctiv prüfen lassen. Beiträge, die von Nutzern als Falschmeldung gemeldet werden, sollen von der stiftungsfinanzierten gGmbH überprüft werden. Correctiv.org entscheidet dann, ob es es um fake news handelt oder nicht. Meint Correctiv, die Information wäre eine fake news, wird sie nicht gelöscht sondern mit einem Warnhinweis versehen. „Eine Zensur soll stattfinden: durch Correctiv.org bei Facebook“ weiterlesen

EIL: Böhmermann bekommt Polizeischutz – was ist da los?

Seit dem Spätsommer 2015 scheint Deutschland sich zu einem absurden failed state mit mäßigem Unterhaltungswert zu entwickeln. Vorläufiger Höhepunkt einer nicht abreißenden Welle von sinnlosen Handlungen verschiedener Studienabbrecher ist eine schlecht gemachte, vulgäre Satire auf einen von der Kanzlerin artig hofierten moslemischen Diktator. „EIL: Böhmermann bekommt Polizeischutz – was ist da los?“ weiterlesen

Widerlich: Satire und Büttenredner machen Kniefall vor political correctness

Fremdschämen ist wieder einmal angesagt. Vollmundig tönte es nach den islamistischen Anschlägen auf die Redaktion von Charlie Hebdo und zuvor auf die dänischen Karikaturisten in Kopenhagen:

„Satire darf alles“.

„Widerlich: Satire und Büttenredner machen Kniefall vor political correctness“ weiterlesen

Twitter sperrt den Autor und Blogger Kolja Bonke aus – warum?

Am Donnerstag, den 4. Februar 2016, wurde der Autor und Blogger Kolja Bonke (@koljabonke) durch Twitter gesperrt. Kolja Bonke wurde durch Bücher wie „Erfolg bei Frauen“ bekannt, er twitterte überwiegend zu politische Themen. Bei Twitter hatte Bonke zuletzt ca. 4350 Follower, er verfasste selbst ca. 3.500 Tweets.

gesperrter Twitter Account von Kolja Bonke
gesperrter Twitter Account von Kolja Bonke

Warum wurde der Account gesperrt? „Twitter sperrt den Autor und Blogger Kolja Bonke aus – warum?“ weiterlesen

#abmerkeln – über die Einschränkung der Meinungsfreiheit

Auf Twitter starte am 9.1.2016 der Hashtag #abmerkeln durch.

trends1840
Twitter, 9.1.2016, ca. 18.40 h

abmerkeln bedeutet so viel wie „Frau Merkel, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, möchte bitte zurücktreten“. Erstaunlich: am Sonntag morgen begann #abmerkeln weltweit auf englisch zu trenden. Schon bis Samstag Abend sprachen sich über 11.400 User mit eigenen Statements dafür aus:

„#abmerkeln – über die Einschränkung der Meinungsfreiheit“ weiterlesen