Und was ist ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat ein über alle Parteigrenzen hinweg wirkendes Wahlplakat geschaffen. Es ist schlicht, die Parteivorsitzende Frauke Petry hält ihr Baby im Arm, sieht in die Kamera, das Baby hat die Augen geschlossen.

Frauke Petry‏: Es ist an der Zeit, aufzustehen und für unser Land Flagge zu zeigen. Damit unsere Kinder eine Zukunft haben. #TrauDichDeutschland   #AfD

Das Bild ist im Prinzip völlig unpolitisch und ästhetisch schön, gerade wegen seiner Normalität. Ein ähnliches Foto von Mutter und Kind haben die meisten Menschen bei sich zu Hause im Regal stehen. Frauke Petry stellt auf dem Wahlplakat eine einfach anmutende Frage:

"Und was ist ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?"

Gerade wegen dieser Schlichtheit transportiert das Bild vermutlich mehr Botschaften, als die anderen Parteien in ihrem gesamten Wahlprogrammen vermitteln. Zunächst ist da natürlich die Sicherheit und Wärme, die das Baby auf dem Bild für den Betrachter zu empfinden scheint. Es zeigt die Politikerin als Mensch, als eine Frau die ihre Lieben schützt, die ihr Vertrauen genießt, die in der Lage und bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Beide symbolisieren einen Teil der Familie als Keimzelle der Gesellschaft, als kleinen aber dadurch nicht minder wichtigen Teil der Gesellschaft.

Die Botschaft des Plakates ist vor allem in die Zukunft gerichtet: Ich, Frauke Petry, mache mir Sorgen um unsere Zukunft und will diese mit gestalten, weil ich damit etwas für unsere Kinder tun kann. Es gibt Entscheidungen in der Politik, die gehen über das heute und jetzt hinaus. Diese Entscheidungen haben unsere heutigen Kinder auszubaden – und da möchte ich ein Wörtchen mitreden. Das Bild ist insofern an die Betrachter gerichtet, sich ähnliche Fragen zu stellen:

Wollt ihr weiterhin eine Politik, die Deutschland unsicherer macht, die tiefgreifende kulturelle Änderungen produziert, in der plötzlich Fragen des Islam Politik und Medien bestimmen, in der moslemische Kriege durch Terrorakte auf deutschem Boden ausgetragen werden? Wer schützt euch und eure Kinder, wenn nicht der deutsche Staat?

 

Ein Gedanke zu „Und was ist ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?“

Kommentare sind geschlossen.